Workshops

 
Gemeinsam Bewegung ins Denken bringen

In meinen Workshops führe ich zunächst in die Psychologie der Wahrnehmung und des Denkens ein. Dies geschieht spielerisch durch Experimente und Selbstversuche.

 

Themen wie Vorurteile und Stereotype spielen hier noch eine untergeordnete Rolle, weil es darum geht, allgemeine Prinzipien des Wahrnehmens und Denkens an sich selbst zu erleben.

 

Im zweiten Schritt werden die gemeinsam gewonnenen Erkenntnisse dann auf den Umgang mit anderen Menschen übertragen. Es zeigt sich, dass kein Mensch frei von Vorurteilen ist und es sich lohnt, diese zu hinterfragen.

Nach diesem allgemeinen Teil wenden wir das Gelernte auf die konkreten Arbeitssituationen an, die Sie im Alltag betreffen. Gemeinsam entwickeln wir Ideen und Strategien, wie man im Denken flexibel bleibt, eigene Vorurteile hinterfragt und anderen Menschen mit mehr Offenheit begegnet.

Organisatorisches

Workshops biete ich deutschlandweit als Inhouse-Schulungen für bis zu 30 Teilnehmer an. Dazu brauchen Sie lediglich einen ausreichend großen (Besprechungs-)Raum.

Je nach Ihren Vorstellungen und Prioritäten können Workshops unterschiedlich lang und intensiv angelegt werden. Mindestens vier Stunden sollten Sie jedoch einplanen.

Auf Ihre persönlichen Wünsche und inhaltliche Prioritäten gehe ich gerne ein. Schreiben Sie mir einfach eine Email oder rufen Sie mich an.